Müller Tauscher Aktuell Müller Tauscher Kunst
Aktuell Biographie 1998-heute
 
Kunst am Bau Geranienstrasse 4
http://www.hausflora.ch/
Pdf
Pelargonien (Pelargonium) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Storchschnabelgewächse (Geraniaceae). Der botanische Gattungsname ist aus dem griechischen Wort pélargos (πέλαργος) für „Storch“ abgeleitet und bezieht sich auf die storchschnabelartig verlängerte Form der Früchte. Zu dieser Gattung zählen etwa 220 bis 280 Arten. Die ersten Pflanzenexemplare wurden schon um 1600 nach Europa gebracht.

Als Trivialname für bestimmte, als Beet- oder Balkonpflanzen verwendete, Pelargonium-Arten und Hybriden wird oft der Name „Geranien“ verwendet
(vom griechischen Wort géranos, γέρανος, was „Kranich“ bedeutet).
(aus Wikipedia)
Flora ist in der römischen Mythologie die Göttin der Blüte
„Und während sie sprach, hauchte sie Frühlingsrosen aus ihrem Munde: Chloris war ich, die ich Flora genannt werde.“
_____________________________________________________________________
 
Francesco Bonanno von der Macelleria d'Arte lädt zur Ausstellung «Artefakt Bonus» ein. Die Galleriezeitung Artefakt hat 2016 an den European Design Awards die Auszeichnung Gold und 2017 an den International Design Awards Silber erhalten. Artefakt hat viele KünstlerInnen inspiriert.

Es sind neue Werke, Unikate, entstanden, welche im Rahmen dieser Ausstellung gezeigt werden. Folgende KünstlerInnen interpretierten ein Artefakt: Josephine Frampton, Barbara Owadja, Corina Rutishauser, Harriet Riddell, Jonathan Owadja, Federico Pinto Schmid, Hannes Gamper, Marc Moser, Igor Korol, Simon Kness, Skim, Mirco Kirchner, Rouven Stucki, Axel Oberstrass, Marco Zeitlos, Malcom Green und Lya, Severin Gillette, Jean Pit Graf, Markus Reich, Tobias Bucher und Francesco Bonanno.

Vernissage* 28. März 2020, 18.00 Uhr, Ausstellung bis 15. April 2020. *Minibar by Saro
Macelleria d‘Arte, Raiffeisenplatz 6, 9000 St. Gallen
www.macelleria-darte.ch
 
HEART
Acryl auf Artefakt und Karton, 50cm x 70cm
_____________________________________________________________________
 
Vier Jahreszeiten
2020 entstehen jeweils Werke innerhalb der vier Jahreszeiten. Wir starten im Winter mit der Kombination eines menschlichen Herzens (Cor) und einem überaus perfekten Stück Natur, der Erdbeere (Fragariinae). Das Gegenstück bildet die Verbindung eines menschlichen Hirns (cerebrum) mit einer Walnuss (Juglans). Das Dyptichon soll vor dem Frühling fertig werden.
Was wohl der Frühling bringen wird?
_____________________________________________________________________
 
Körper.Baden.Flow
Vernissage: Fabruar, 29. Februar 2020 / 18 Uhr
bagnopopolare.ch
>>> Pdf <<<
_____________________________________________________________________
 
Kunst am Schulbau
https://www.zugkultur.ch/
_____________________________________________________________________
 
Die Kunst der Collage
Dieser Kurs gibt Ihnen die Gelegenheit, spielerisch und mit fachkundiger Begleitung von Rahel Arzi Ihre eigene Bildsprache zu entwickeln und die Collage als Kunstform kennenzulernen. Die Collage umfasst ein faszinierendes Spektrum an Möglichkeiten und lässt Ihrer Fantasie unbegrenzt Raum für neue Kreationen.
Anmeldung: www.klubschule.ch